bild_kinderfest.png

KINDERFEST ETZELKOFEN
13. August 2022

bild_kinderfest.png

Es ist ein schöner, wenn auch leicht zügiger Morgen. Die letzten Vorbereitungen für das Kinderfest sind abgeschlossen. Die Uhr zeigt 10 Uhr und bereits jetzt, hat die Hüpfburg ihre ersten Besucher.

Nach und nach, kommen immer wie mehr Kinder mit ihren Eltern und Verwandten. Der Empfang ist bereits gut besucht und alle jungen Teilnehmer, erhalten ihre ersten Kleinigkeiten für den Tag. Nach einer kleinen Orientierung starten die Familien auf den Festplatz.

Der erste Anlaufpunkt, ist wie bereits erwähnt, die Hüpfburg, welche im Zentrum des Geländes in die Höhe ragt und wie ein Magnet, die Kinder in ihren Bann zieht. Rundherum verteilen sich die verschiedenen Posten und Spiele. Unter anderem die Klassiker wie, Dosenwerfen oder das Schokokuss-Katapult.

Nebst den simplen Spielen, gibt es noch ein paar weitere Spezialitäten. Die Kinder haben die Möglichkeit, gemeinsam mit den Eltern, ein Kartonhäuschen zu bauen und dies farblich zu verschönern. Und auch für die ganz Kleinen hat es einen Platz, wo sie sich vergnügen können. Im eigens dafür aufgebauten, und betreuten “Kleinkinderbereich“ gibt es Spielzeuge und ein kleines Klettergerüst mit Rutschbahn.

Ein bisschen im Hintergrund sind noch zwei weitere Felder zu finden. Zum einen der Platz für das Tapsi-Tennis, ein Spiel ähnlich wie Volleyball. Zum anderen der Hürni-Bock. Das Hürnen, ist die Urform des Hornussens. Vergleichbar mit dem heutigen “Bock“ und “Stecken“, wurden dafür simple Elemente wie Holzbalken und Weidenstöcke verwendet.

Auch im angrenzenden Wald gibt verschiedenste kleine Spielelemente, wie die “Slackline“, “vier Gewinnt“, “Apfel ablesen“ und noch vieles mehr. Jedoch ist auch da ein weiterer Höhepunkt versteckt, die “Garteneisenbahn“. Auf einem hölzigen Podest, ist das fast 8 Meter lange und 4 Meter breite Konstrukt ausgebreitet. Die Bedienung ist recht simpel, daher kann jedes Kind unter der Anleitung des “Zugvorstehers“ seinen “Lockführerschein“ machen, indem es einige Manöver erfolgreich durchführt.

 

Nachdem man sich den ersten Eindruck von den Posten gemacht und sich schon ein wenig in der Hüpfburg ausgetobt hat, steht bereits ein weiteres Event parat. Beim zentralen “Bockstand“, wird eine kleine Anlage für die Musik aufgestellt und zwei Personen machen sich bereit. Das “Zumba“ steht an! Mit der professionellen Anleitung zweier Tänzer, werden nach und nach immer mehr Kinder und Erwachsene in ihren Bann gezogen. Zum Schluss ist der ganze Platz mit tanzenden Leuten überstellt.

Nach der Tanzeinlage, ist es bereits Mittag geworden. Der Grill und das Hot Dog Gerät laufen bereits auf Hochtouren. Die Kleinen erhalten alle einen gratis Hot Dog und die anderen Besucher, können sich an einem Hamburger oder einer Bratwurst gütlich tun. Der nahegelegene Verpflegungsposten bietet ausserdem weiter Möglichkeiten wie Äpfel und Getränke. In zwei grossen Krügen, sind Sirup und Wasser zu finden und daneben hat es Angebote wie Süssmost und Caprisonne.

Nach einer kleinen Verpflegungspause geht es bereits wieder zurück zu den Spielen. Im Verlauf des Nachmittags, steht noch eine weitere Einlage, der talentierten Zumba-Tänzer auf dem Programm. Anschliessend wird im Zentrum, ein kleines Rad aufgestellt. Beim “Zwirbelen“ hat jedes Kind die Möglichkeit einen kleinen Preis zu gewinnen.

Die Zeit ist bereits weit fortgeschritten, immer mehr Besucher machen sich auf den Heimweg. Sie blicken zurück auf einen vielseitigen Tag, welcher hoffentlich allen Teilnehmern, Spass gemacht hat und unterhaltsam war.

Schriftzug.png